Statement zum Guidelineswechsel 2021

Am 21. Oktober 2020 wurden die neuen Guidelines zur kardiopulmonalen Reanimation von der American Heart Association (AHA) und am 25. März 2021 vom European Resuscitation Council (ERC) veröffentlicht. Diese lösen nach fünf Jahren turnusgemäss die Version aus dem Jahr 2015 ab.

Beide Guideline-Varianten beruhen auf dem breit abgestützten Wissenschaftskonsens (CoSTR) des ILCOR (International Liaison Committee on Resuscitation), einem weltweiten Zusammenschluss nationaler und internationaler Reanimationsorganisationen. Damit wird der aktuelle Stand der Wissenschaft vereinheitlicht in Anwendungswissen überführt.

Die Unterschiede zwischen AHA- und ERC-Guidelines betreffen überwiegend Umsetzungsdetails, bzw. die Kursdurchführung. Der SRC ist ein Nationaler Resuscitation Council  unter dem Dach des ERC, anerkennt für Professionals aber ERC- und AHA-Kurse gleichermassen. Für Professionals (Ärzte, Dipl. Rettungssanitäter und Dipl. Pflegefachpersonen) ist dies unproblematisch, da die Unterschiede zwischen den Kurssystemen argumentierbar sind und die Gefahr von Verwirrung vernachlässigt werden kann.

Das Prinzip der Unité de doctrine wird vom SRC somit auf Ebene des ILCOR-CoSTR angesiedelt. Der SRC unterstützt und empfiehlt für die Schweiz also die Kurssysteme des ERC und der AHA, bzw. allfällige andere Formate die ILCOR-konform sind, als Standard im Profibereich.

Auf der Stufe BLS für Ersthelfende müssen nach Ansicht des SRC landesweit klare und einheitliche Richtlinien gelten, die zu keinen Interpretationen Anlass geben oder Unklarheiten aufkommen lassen. Daher erlässt der SRC über seine BLS-Faculty schweizweit einheitliche verbindliche Lehraussagen und Kursrichtlinien, inklusive eines einheitlichen BLS-AED-Algorithmus.

Die vollständigen Unterlagen finden Sie hier:

ERC
ILCOR
AHA

Zu den Inhalten und Änderungen       

Gegenüber den Guidelines 2015 haben sich keine relevanten Änderungen ergeben, die Kernaussagen auf Stufe BLS und die zentralen Lehraussagen bleiben nach wie vor verbindlich für alle SRC-Kurse.

Die Kursanforderungen beinhaltend die zentralen Lehraussagen finden Sie hier

Neue SRC-Kursrichtlinien

Die SRC-Kursrichtlinien wurden komplett überarbeitet, wobei die drei Kursformate BLS-AED-SRC-Kompakt, BLS-AED-SRC-Komplett und BLS-AED-SRC-Instruktor beibehalten wurden. Diese haben sich in den vergangenen fünf Jahren bewährt. Dazu kommt neu ein maximal vereinfachtes Format BLS-AED-Quick. Die Überarbeitung berücksichtigte v.a. auch die Ergebnisse der Kursanbieterumfrage vom Frühjahr 2020.

Hier die wichtigsten Änderungen:

  • Die Richtlinien wurden vereinfacht und terminologisch vereinheitlicht.
  • Neu ist das maximal vereinfachte Format BLS-AED-Quick, das auf Sensibilisierung und  grösstmögliche Verbreitung von Notrufnummer, Thoraxkompression und Defibrillation ausgerichtet ist.
  • Die obligatorischen Lehraussagen wurden aktualisiert.
  • Die Unterscheidung zwischen den Formaten wurde geschärft.
  • Die Eckdaten der neu vier Formate sind in einer Übersicht dargestellt.
  • Die Mindestdauer der Kurse wurde reduziert.
  • Kinderreanimation wird auf Stufe BLS-AED-SRC-Komplett trainiert.
  • Die Qualitätskontrolle der Kurse und der Anbieter erfolgt differenzierter.
  • Es wurden Kompetenzen zur Ausbildnerfunktion in Instruktorenkursen definiert.

Die neuen Kursrichtlinien finden Sie hier

Implementierungsfahrplan des SRC

25.03.2021       ERC Guidelines online
01.04.2021       P SRC Initialstatement online, Publikation von Kursrichtlinien, Lehraussagen & Algorithmus auf der SRC Homepage
01.05.2021       Beginn der Kurseinreichungen zur Prüfung
31.12.2022        Ende der Übergangsfrist für die Kursdurchführung nach 2015er Guidelines